Go to ...
RSS Feed

13. Dezember 2017

Stasi Land 2.0


Können Sie sich noch erinnern, als zu DDR Zeiten immer medienwirksam auf die Machenschaften der Stasi (Ministerium für Staatssicherheit der DDR) und dessen Überwachungspraktiken gegenüber den Bürgern berichtet wurde ? Heute im Jahre 2016 erscheint die Stasi als Versuchsmodell für den heute so gepriesenen Überwachungsstaat. Wenn eine Regierung sich dermaßen vor seinem eigenem Volk schützen muss, dann muss die Frage erlaubt sein – vor was haben die Regierenden eigentlich solche große Angst ?

Wenn ein Friedensnobelpreisträger wie Obama solch eine Angst vor dem Deutschen Volke hat, die diese Sicherheitsmaßnahmen rechtfertigen, warum kommt er dann überhaupt nach Deutschland ? Um uns die guten Chlorhühner schmackhaft zu machen ? Um uns die totale Überwachung durch NSA & BND als alternativlos zu verkaufen ?

Gerade unsere Bundeskanzlerin sollte aus eigener Vergangenheit wissen, wer oder was die Stasi für Aufgaben hatte. Leider müssen wir unsere Kanzlerin heute bescheinigen, dass Sie aus der Geschichte rein gar nichts gelernt hat, im Gegenteil – es scheint eher so, dass jeder der Regierenden bei Amtseid seine Seele dem Teufel verkauft hat um so den Machterhalt zu gewährleisten

Wenn man realistisch darüber nachdenkt was mit den vielen Millionen Euro’s die jetzt für die „Angst gegenüber dem eigenem Volke“ ausgegeben werden hätte alles machen können, wird einem nur noch schlecht. Viele soziale Brennpunkte in unserer Gesellschaft könnten mit diesen Millionen Euro’s gelöscht werden. Das perverse an der ganzen Thematik ist aber, dass dieser Aufwand und die vielen Millionen Euros für einem Besuch einer einzigen Person ausgegeben werden, die gerade mal 24 Stunden in Deutschland verweilt und sich Friedensnobelpreisträger nennt. Für Diktatoren und Kriegshetzer wird aber nur ein Bruchteil dessen ausgegeben. Wie krank ist unser System eigentlich ?

Indikatoren der Angst – Echt krass was in unseren Land abgeht –

  • über 50 Hundertschaften der Polizei – also über 5.000 Polizisten im Einsatz
  • dazu Sondereinheiten aus BND, Verfassungsschutz und BKA
  • dazu über 600 Secret-Service Mitarbeiter der USA
  • extra Zäune wurden aufgebaut rund ums Seefugium in Isernhagen
  • Fotografierverbot
  • Flughafensicherheitszonen wurden eingerichtet
  • Funk- und Handy-Signale werden für den Zeitraum des Besuches unterbrochen
  • Fahrzeug- und Personenkontrollen Rund um die polizeilichen Sperrungen
  • Busse fallen in diesen Sicherheitszonenin diesem Zeitraum aus
  • über 2000 Gullydeckel wurden versiegelt
  • Wiesen und Wälder wurden mit Suchhunden durchkämpft
  • Sprengstoff-Spürhunde durchsuchen die Sicherheitszonen
  • Anwohner dürfen Ihre Fenster nicht öffnen und Kinder dürfen draußen nicht spielen
  • von Freitag bis Montag 18 Uhr, dürfen die Anwohner keine Müllbehälter auf die Straße stellen

Und sowas nennen unsere Politiker – DEMOKRATIE – Das sind keine Menschen mehr !

Im Vorfeld des Besuches von Obama gingen laut Phoenix ca. 90.000 Teilnehmer auf die Straße um gegen das TTIP Abkommen mit der USA zu demonstrieren Die Frage steht im Raum, warum die Verhandlungen hinter verschlossenen Türen unter Ausschluss der Parlamente die Verhandlungen über TTIP geführt werden. Diese Heimlichtuerei ist es, was den europäischen Bürger zu Recht misstrauisch macht. Seit Präsident Putin im Jahre 2010 eine neue gleichberechtigte Wirtschaftszone zwischen Berlin und Wladiwostok vorgeschlagen hat unternimmt die westliche Wertegemeinschaft alles, um diese für Europa vorteilhafte Variante zu torpedieren.

Dieses Abkommen wird die Rechtsstaatlichkeit quasi aushebeln und globale Konzernen freie Hand lassen. Ergo, wird der einfache Steuerzahler so oder so die Zeche zahlen müssen. Für mich ist das Hochverrat am Deutschen Volk, nicht mehr und nicht weniger.

Tags: , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

More Stories From Politics

About SN Redakteur