Go to ...
RSS Feed

13. Dezember 2017

Der Ruf nach dem Rechtsstaat


Wer kennt ihn nicht – den Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe. Zu meiner Schulzeit mussten wir Schüler diesen noch auswendig lernen. Dabei fällt den Kenner auf, dass die Grammatik speziell beim Passus: „Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los“ sehr untypisch bzw. sehr holprig wirken. In gewisser Weise ähneln diese Attribute – untypisch und holprig – der heutigen Herangehensweise unserer Regierung im Bezug auf die Ereignisse in Köln und Hamburg. In Wahrheit steckt aber dahinter eine ausgeklügelte Strategie.
Die Polizei und Justiz sind Gefangene im eigenem System, denn die sogenannten Parallelgesellschaften haben sich bereits in unserer Gesellschaft fest manifestiert. Es ist nur eine Frage der Zeit bis einem Verantwortlichen bei der Polizei der Kragen platzt und die Bevormundung von Seiten der Politik mit Vor und Familiennamen benannt wird.
Die Mainstream Presse versucht nun uns Bürgern folgendes zu suggerieren:

  • Erst 10 Prozent der Fluchtwelle sind bei uns
  • Europa braucht endlich einen Flüchtlingskommissar
  • Wir brauchen einen europäischen Wiederaufbaufonds von 10 Milliarden Euro.
  • Wir brauchen mehr Überwachung und Staatspräsenz
  • Die Übergriffe in der Silvesternacht sind „abscheulich und nicht hinnehmbar“
  • Die Türkei leistet Großartiges bei der Aufnahme syrischer Flüchtlinge
  • 8 bis 10 Millionen Flüchtlinge sind noch nach Europa unterwegs

Mit diesen Phrasen und medienwirksamen Aussagen in Talkshows wird mit Sicherheit nur eins staatlich gefördert – noch mehr Hass und Angst ! Es wird ein Bürgerkrieg herbei beschworen !

Hier bedarf es nur einer Gegenfrage an die Verantwortlichen – Wo waren denn die Wasserwerfer in der Silvesternacht ?

Wenn als Antwort nur der Ruf nach mehr Überwachung und schärferen Gesetzen das Ultima Ratio ist – na dann gute Nacht Deutschland. Die Frage muss doch lauten:

  • Wer hat denn Tor und Türen geöffnet ?
  • Wer hat denn europäische Gesetzte eigenmächtig negiert ?
  • Wer hat denn das Schengen-Abkommen ausgehebelt ?
  • Warum greift die ganze Härte des Gesetzes nur bei Deutschen Bürgern ?

Das Exekutive Gewaltmonopol liegt normaler Weise beim Staat, doch wenn der Staat flächendeckend versagt, dann ist es nicht nur die Pflicht sondern das Recht eines jeden Bürgers sich selbst und sein Eigentum zu schützen. Die jetzt gegründeten Bürgerwehren u.a. in Düsseldorf sind als Antwort auf das eklatante Staatsversagen der Exekutive zurückzuführen. Wir Bürger müssen begreifen, dass wir die Machtlegitimation unserer Regierung erst ermöglicht haben – Ergo können nur wir selbst diese Fehlentwicklung bei den nächsten Wahlen wieder korrigieren

Tags: , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

More Stories From Politics

About SN Redakteur